AGBs

SEALOUNGE YACHTCHARTER GmbH – GESCHÄFTSBEDINGUNGEN

 

Allgemeine Geschäftsbedingungen – Stand 01.01.2018 – Mitsegeln/Kojen & Kabinencharter

SEALOUNGE YACHTCHATER GmbH Wienerstrasse 29, 2640 Gloggnitz, in den AGB´s „SLY“ genannt!

Bitte beachten Sie bei Ihrer Buchung unsere allgemeinen Geschäftsbedingungen!

  1. TEILNAHMEBEDINGUNGEN FÜR SEGELTÖRNS MIT SLY

Die Teilnahme an unseren Törns ist eine sportliche Ferienaktivität. Jeder Teilnehmer fährt auf eigene Gefahr mit und verzichtet auf alle Ersatzansprüche für Personen- und Sachschäden gegen den Skipper, Crew und die anderen Mitsegler, soweit nicht Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit nachgewiesen wird oder Schäden über eine Haftpflichtversicherung abgedeckt sind. Dieser Verzicht umfaßt auch die Ansprüche mittelbar Geschädigter, die aufgrund Gesetzes Unterhaltsansprüche oder Dienstleistungsansprüche gegen einen Mitsegler haben oder haben können. Teilnehmen an Segeltörns der SLY kann nur, wer organisch gesund und Freischwimmer ist sowie nicht an einer ansteckenden Krankheit leidet. Kurzsichtigkeit muss durch Augengläser oder Kontaktlinsen ausgeglichen sein. Wer nicht mindestens 15 Minuten im tiefen Wasser schwimmen kann, muß den Skipper vor Antritt des Törns hiervon informieren. Ein NICHTTRAGEN von Schwimmweste und Lifebelt, auch ohne ausdrückliche Aufforderung, geschieht auf eigene Gefahr. Aus Gründen der Sicherheit und des ungestörten Ablaufs des Törns, ist den Anweisungen des Skippers unbedingt Folge zu leisten und bei der Beseitigung von etwaigen Störungen zur Schadensminimierung mitzuwirken. Der Skipper ist berechtigt, einzelne oder mehrere Mitglieder der Crew, die den Ablauf oder den Bordfrieden, auch nach Abmahnung, nachhaltig stören, jederzeit vom Törn auszuschließen. Etwa anfallende Kosten gleich welcher Art durch eine solche Maßnahme gehen zu Lasten des oder der betreffenden Mitsegler(s). Des weiteren hat/haben der/die betreffende(n) Teilnehmer keinen Anspruch auf Erstattung des Reisepreises oder Teilen davon.

  1. ANMELDUNG

Mit Ihrer Anmeldung bieten Sie uns den Abschluss eines Mitsegel – Reisevertrages verbindlich an. Für uns wird der Vertrag bindend, wenn wir Ihre Anzahlung erhalten und Ihnen gegenüber die Buchung mittels der „REISEBESTÄTIGUNG“  bestätigt haben. Der Anmelder ist als unser Vertragspartner gesamtschuldnerisch verantwortlich für die Erfüllung der Verpflichtungen aller von Ihm angemeldeten Personen.

  1. ZAHLUNGSBEDINGUNGEN

Der verbindliche Preis und alle Zahlungstermine für Ihre gebuchte Reise stehen im „Kojen & Kabinencharter – Reisevertrag“. Der Teilnehmer alleine ist für die Pünktlichkeit der Zahlungseingänge verantwortlich. Nichtbezahlung einer fälligen Rate kann von uns als Rücktritt gewertet werden. Nicht in Anspruch genommene, aber gebuchte Leistungen können grundsätzlich nicht erstattet werden. Dem Teilnehmer ist bewußt, dass vor Törnbeginn alle in Rechnung gestellten Zahlungen beglichen sein müssen. Ist dies nicht der Fall, so wird der Vertrag zwischen SLY und dem Teilnehmer nichtig und der Skipper der Sealounge hat das Recht und die Pflicht den Teilnehmer nicht an Bord zu lassen. Bei Buchungen innerhalb von 30 Tagen vor Törnbeginn ist der Reisepreis sofort fällig.

 

  1. STORNIERUNG DURCH TEILNEHMER

Bei Rücktritt eines Teilnehmers vom Kojen & Kabinencharter – Reisevertrag zu einem Segeltörn, gleich aus welchem Grund, ist SLY soabld als möglich schriftlich zu benachrichtigen. Tritt der Teilnehmer vom Reisevertag zurück oder tritt er ohne Rücktrittserklärung die Reise nicht an gelten folgende Stornokosten: Bearbeitungspauschale bis 14 Tage nach Unterzeichnung des Reisevertrages: € 120.-, bis 150 Tage vor Törnbeginn: 15% des gesamten Reisepreises, 149 Tage bis 90 Tage vor Törnbeginn: 35% des gesamten Reisepreises, 89 Tage bis 30 Tage vor Törnbeginn: 55% des gesamten Reisepreises, 29 Tage oder weniger vor Törnbeginn: 100% des gesamten Reisepreises.

 

  1. UMBUCHUNGEN

Zur Vermeidung von Rücktrittskosten können Sie entsprechende Ersatzpersonen stellen, die in den geschlossenen Vertrag eintreten, sofern diese den besonderen Erfordernissen der Reise sowie gesetzlichen und sonstigen Bestimmungen genügen.

 

  1. VERTRAGSRÜCKTRITT DURCH SLY

SLY ist berechtigt vom Vertrag zurückzutreten, wenn der Teilnehmer seinen Zahlungsverpflichtungen nicht rechtzeitig nachkommt. Vorbehaltlich weitergehender Schadensersatzansprüche steht SLY in diesem Fall ein Bearbeitungskostenanteil in Höhe von € 250.- zu. SLY ist ebenso berechtigt , vor Beginn des jeweiligen Segeltörns zurück zutreten, wenn dessen Durchführung aufgrund von besonderen Umständen unmöglich oder gefährdet wird, die bei Vertragsabschluß nicht vorhersehbar waren. Diese Umstände sind insbesonders durch mangelnde Einsatzbereitschaft des Schiffes, höhere Gewalt oder ähnlich schwerwiegende Ereignisse gegeben. Bei Rücktritt seitens von SLY aus einem der genannten Gründe erhält der Teilnehmer den kompletten Betrag ohne Abzüge zurück. Weitergehende Ansprüche gegenüber SLY, gleich aus welchem Rechtsgrund, sind ausgeschlossen.

 

  1. HAFTUNG & SCHADENSERSATZANSPRÜCHE

SLY haftet für alle Schäden, die dem Törnteilnehmer durch Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit entstehen. SLY haftet nicht für veränderte Reiserouten, abweichend von der eventuell angegebenen Meilenzahl und ungeplante Liegezeiten, die durch Reparaturen oder sonstige unvorhergesehene Ereignisse, insbesonders durch Witterungsbedingungen und höhere Gewalt, entstehen können. Mängel jeglicher Art sind dem Skipper sofort schriftlich anzuzeigen. Spätere Beanstandungen sind ausgeschlossen. Schadenersatzansprüche sind grundsätzlich auf die Höhe des Reispreises beschränkt. Eine Abtretung etwaiger Ansprüche des Teilnehmers gegen SLY sowie den Skipper der Sealounge an Dritte ist ausgeschlossen. Dies gilt für alle Ansprüche. Sollte während des Törns durch Sturm, Materialschäden oder aus anderen Gründen, die nicht auf mangelnde Sorgfalt in Bezug auf Wartung, Instandhaltung seitens SLY, die Yacht nicht einsatzfähig sein, dann ist dem Törnteilnehmer ein Aufenthalt bis zu 72 Stunden pro Schadensfall zuzumuten. Ist die Yacht dann immer nocht nicht einsatzfähig, wird die über die 72 Stunden hinaus gehende Zeit anteilmäßig von der Törngebühr erstattet.Weitergehende Ansprüche werden ausgeschlossen.

 

  1. ÜBERFÜHRUNGSTÖRNS

Bei Überführungstörns kann es bedingt durch Wind & Wetter zu Verzögerungen der An- und Abreise kommen. Derartige Verzögerungen sind beim Segeln manchmal unumgänglich und begründen keine Ersatzansprüche des Teilnehmers gegenüber SLY.

 

  1. PASS, ZOLL, DEVISEN & GESUNDHEITSVORSCHRIFTEN

Aus der Nichtbeachtung von Paß-, Visa-, Zoll-, Devisen-, Gesundheitsbestimmungen usw. entstehende Kosten, auch für hieraus entstehende Schäden, gehen zu Lasten des verursachenden Teilnehmers. Die Teilnehmer müssen sich rechtzeitig vor Törnbeginn über entsprechende Vorschriften informieren und diese einhalten.

 

  1. VERSICHERUNGEN

Die Yacht Sealounge ist VOLLKASKO, HAFTPFLICHT & SKIPPER-HAFTPFLICHT versichert. Die persönliche Ausrüstung und das Reisegepäck der Teilnehmer ist nicht versichert. Die Törnteilnehmer haften nur für persönlich, insbesondere vorsätzlich oder grob fahrlässig verursachte Schäden. Wir empfehlen dringend den Abschluß von Reisegepäck-, Reiseunfall-, Reisekranken- und Reiserücktrittskostenversicherung.

 

  1. DATENSCHUTZ

Hinweis gemäß Datenschutzgesetz: Wir speichern Ihre Daten für unsere betriebsinternen Erfordernisse. Wir verpflichten uns, Ihre Daten nicht ohne Ihr Einverständnis an unbeteiligte Dritte weiterzugeben und gegen Missbrauch zu schützen.

 

  1. GERICHTSSTAND

Erfüllungsort und Gerichtsstand ist, soweit rechtlich zulässig ausschließlich Österreich, Wr. Neustadt

https://www.mitsegeln.com/wp-content/themes/yachtsailing